Ihr Ansprechpartner

bimarkt_team_heike_varbelow

Heike Varbelow
Beratung / Vertrieb / Außendienst
Tel.: +49 541 5820-224

E-Mail
Jetzt Beratung „Gesundes Sitzen“ vereinbaren

Tipps zum richtigen Sitzen

bimarkt - Tipps zum richtigen Sitzen

Einfach gesund und richtig Sitzen. Dafür können Sie ganz leicht etwas tun.

Es gibt nur zwei Sorten von Menschen: Solche, die viel sitzen – und solche, die sehr viel sitzen. Wir sitzen beim Frühstück, im Büro und vor dem Fernseher. Kaum müssen wir im Zug oder Bus mal stehen, ärgern wir uns. Gleichzeitig plagt uns das schlechte Gewissen, denn im Grunde wissen wir doch, dass wir mit dem vielem Sitzen unserem Rücken und der Gesundheit schaden.

Die Lösung in Sachen „Gesundes Sitzen“ heißt: Immer schön in Bewegung bleiben.

So werden nicht nur verschiedene Muskeln trainiert, sondern die Wirbelsäule bleibt auch in ständiger in Bewegung – das ist wichtig für die Bandscheiben. Denn diese werden dabei entlastet, werden mit Nährstoffen versorgt und dehnen sich aus. Die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit wird gesteigert.

Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie in nur 4 Schritten richtig sitzen und zu einer gesunden Sitzhaltung gelangen.

+ - 1. Aktivierung
  • Stellen Sie beide Füße hüftbreit auseinander, die Hände ruhen auf den Oberschenkeln.
  • Die Füße drücken rechts und links gleich intensiv gegen den Boden.
  • Spannen Sie die Pomuskulatur und den Beckenboden leicht an.
  • Machen Sie ein leichtes Hohlkreuz.
  • Ziehen Sie den Bauchnabel sanft nach innen.
  • Führen Sie die Schultern leicht nach hinten unten, um ihren Brustbereich zu öffnen.
  • Heben Sie Ihren Blick.
  • Atmen Sie gleichmäßig ein und aus.
+ - 2. Entspannung
  • Lassen Sie die Spannung langsam los.
  • Spüren Sie, wie Sie gleichmäßig rund werden und die Schultern nach vorne sinken.
  • Lassen Sie den Kopf mit der Schwerkraft nach vorne sinken, um die natürliche Spannung im Nacken- und Kieferbereich zu lösen.
  • Schließen Sie Ihre Augen und entspannen Sie sich für einen Moment.
+ - 3. Dehnung
  • Richten Sie sich, wie in Punkt 1 beschrieben, auf. Ihre Schultern befinden sich auf einer Höhe und sind entspannt.
  • Der Hals-Nacken-Bereich ist gelöst und Sie atmen ruhig ein und aus.
  • Versuchen Sie, die rechte Hand mit dem Körper zum Boden sinken zu lassen.
  • Um die Übung zu intensivieren, können Sie den linken Arm über den Kopf zur rechten Seite strecken.
  • Sie spüren eine angenehme Dehnung in der linken Seite.
  • Wechseln Sie jetzt langsam zur anderen Seite.
  • Spüren Sie, ob Sie Ihre Wirbelsäule gleich weit nach rechts und links Richtung Boden neigen können.
  • Üben Sie besonders auf der unbeweglicheren Seite.
+ - 4. Mobilisation
  • Richten Sie sich, wie in Ü1 beschrieben, auf.
  • Ihre Schultern befinden sich auf einer Höhe und sind entspannt.
  • Der Hals-Nacken-Bereich ist gelöst und Sie atmen ruhig ein und aus.
  • Drehen Sie den Oberkörper über die Seite nach hinten, so dass Sie Ihre „Stuhllehne“ sehen können.
  • Um die Übung zu intensivieren, können Sie beide Arme ausstrecken.
  • Atmen Sie tief durch. Wechseln Sie die Seite.
  • Spüren Sie, ob Sie Ihren Oberkörper gleich weit nach rechts und links drehen können.
  • Üben Sie besonders auf der unbeweglicheren Seite.